Die Geschichte von Alfatex

1978Das Unternehmen wurde 1978 von Armin Bäni und Johan Lecluyse gegründet.

1980er – Kurz nach der Gründung von Alfatex kam es zu einem rasanten Anstieg der Nachfrage nach Klettband. Dies markierte den Beginn des Wachstums von Alfatex in der Branche. Die meisten der in diesem Zeitraum verkauften Produkte waren Standardbänder.

1990er – Zu Beginn der 1990er begann Alfatex sich auf Spezialanwendungen und technische Märkte zu konzentrieren sowie auf die Weiterentwicklung von Klebern. Außerdem wurde mit dem Stanzen, Spleißen, etc. begonnen.

Darüber hinaus wurden erste Schritte unternommen, um ein Vertriebsnetz in Europa aufzubauen. Aufgrund des anhaltenden Wachstums wurden Verkaufsbüros in den Niederlanden und in Frankreich gegründet; dies erfolgte durch den Kauf von:

1995 – Fixline® Holland, das zu Alfatex Niederlande wurde.

1997 – Acrotex® France, das zu Alfatex Frankreich wurde.

2000er – Nach der Jahrtausendwende setzte Alfatex seine Wachstumsstrategie fort und beschloss daher Verkaufsbüros in Deutschland, Österreich und Großbritannien zu eröffnen.

2000Gründung von Alfatex Deutschland.

2001 – Intensive Spezialisierung auf technische Märkte.

2002Alfatex Österreich wird gegründet.

2004 – Alfatex beginnt sich stark auf die Automobilmärkte zu konzentrieren und investiert weiter in das Labor und die Automatisierung in der Produktion.

2005 – Verkaufsbüros in Großbritannien und Polen werden eröffnet; dazu kommt eine starke Konzentration auf F&E.

2006 – Im Jahr 2006 deckte das Vertriebsnetz von Alfatex fast ganz Europa ab. Die weitere Expansion nach Osten und in die Türkei förderten das Wachstum des Unternehmens und die Marktdurchdringung.

2010Alfatex Iberica wird gegründet zur Belieferung von Spanien, Portugal und Nordafrika.

Um die steigende Nachfrage und spezifischen Anforderungen von Kunden decken zu können, investierte das Unternehmen in technische Entwicklungen, die von der Abteilung für Forschung und Entwicklung vorangetrieben wurden. So wurden zum Beispiel magnetisierbare, antistatische und antibakterielle Klettverschlüsse entwickelt, ebenso wie thermische Kleber. Die technischen Möglichkeiten für zahlreiche Branchen, insbesondere in der Automobil- und Flugzeugindustrie, wurden gesteigert und unterstützten das weitere Wachstum von Alfatex.

2015 wurde Alfatex von Velcro Companies, dem Weltmarktführer in Verschlusslösungen, übernommen. Durch die Übernahme waren Velcro Companies und Alfatex in der Lage ihre Kräfte zu bündeln, ihr Produktportfolio zu erweitern, die betrieblichen Fähigkeiten zu steigern und die Entwicklung neuer Produkte zu beschleunigen.

Seit über 35 Jahren ist Alfatex führender Hersteller von Verschlusslösungen jeder Form, Art und Größe. Mit Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Spanien, Polen und Großbritannien ist Alfatex in der Lage, Kunden in ganz Europa zu beliefern. Die Niederlassung in Belgien verfügt über mehr als 20.000m² Fläche für Forschung und Entwicklung, Produktion und Lagerverwaltung.